Erklärung zur Barrierefreiheit

1.  Einführung:

Präventionsforum+ ist bemüht, ihre Website im Einklang mit den Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen.

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit wurde am 30.07.2021 erstellt und gilt für die aktuelle im Internet erreichbare Version dieser Website (www.praeventionsforum-plus.info).

2.  Bemühungen zur Unterstützung der Barrierefreiheit

Präventionsforum+ setzt sich dafür ein, die digitale Barrierefreiheit für Menschen mit Beeinträchtigungen zu gewährleisten. Wir verbessern kontinuierlich die Benutzerfreundlichkeit für alle Besucher unseres Webauftrittes und wenden die entsprechenden Standards für die Zugänglichkeit an.

3.  Konformitätsstatus

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus §§ 3 Absätze 1 bis 4 und 4 der BITV 2.0, die auf der Grundlage von § 12d BGG erlassen wurde.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einem Selbsttest. Aufgrund der aktuell laufenden Überarbeitung und Prüfung ist die Website mit den zuvor genannten Anforderungen teilweise vereinbar.

Eine unabhängige Prüfung der Website wird im Oktober durch die Firma TWIN CUBES GmbH (www.twin-cubes.com) erfolgen.

4.  Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Webseite ist nur teilweise mit den aus den oben genannten Gesetzen und Verordnungen Anforderungen vereinbar. Die Unvereinbarkeiten sind nachstehen aufgeführt.


Nicht barrierefreie Inhalte

  • Einige Bedienelemente wie z.B. die Facetten sind nicht barrierefrei erreichbar
  • Die Auszeichnung vieler Überschriften ist nicht hierarchisch nachvollziehbar abgebildet. 
  • Elemente, die eine Liste darstellen, sind teilweise nicht als Liste ausgezeichnet. 
  • An einigen Stellen wurden Auszeichnungen für Textabsätze nicht oder falsch eingesetzt. 
  • Inhalte werden teilweise nicht in der visuell sichtbaren Reihenfolge, teilweise auch überhaupt nicht, von Screenreadern ausgegeben. 
  • Einige Eingabefelder, die sich klar auf den Nutzer selbst beziehen, vermitteln nicht den Zweck des jeweiligen Feldes. 
  • Teilweise ist das geforderte Kontrastverhältnis von Texten im Vergleich zu deren Hintergrund nicht ausreichend. 
  • Die Seitenbereiche sind nicht ausreichend mittels Landmarks oder Überschriften ausgezeichnet. 
  • Die Reihenfolge der Tastaturfokussierung entspricht teilweise nicht der visuellen Anordnung der interaktiven Elemente. 
  • Elemente bekommen teilweise keinen sichtbaren Tastaturfokus. Dies tritt vor allem in der mobilen Ansicht auf. 
  • Karussell-Elemente in der mobilen Ansicht lassen sich nur durch Streichgesten bewegen. 
  • Fehlermeldungen sind teilweise nicht mit den Eingabefeldern verknüpft. 
  • Einige Elemente sind ohne die entsprechenden Rollen (wie z.B. Button) umgesetzt, was dazu führt, dass Screenreader sie als solche nicht erkennen.

Mit den nächsten Releases, die voraussichtlich im Oktober 2021 durchgeführt werden, werden diese Funktionen barrierefrei sein:

5.  Information in Leichter Sprache

Wir erklären in Leichter Sprache:

Was auf unseren Seiten steht.

Und wie Sie Inhalte finden.

Diese Infos haben wir hier für Sie:

Informationen in Leichter Sprache

6.  Feedback und Kontaktangaben

Sie möchten uns bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit erfragen?

Für Ihr Feedback sowie alle weiteren Informationen steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung.


Sie können uns auch per Post oder telefonisch kontaktieren:

BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Stabsabteilung DGUV Kooperationen

Präventionsforum+

Mühlenstr. 2,

79235 Vogtsburg

Tel. +49 (0) 7662-93 669 50

7.  Schlichtungsverfahren

Wenn auch nach Ihrem Feedback an den oben genannten Kontakt keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, können Sie sich an die Schlichtungsstelle nach § 16 BGG wenden. Die Schlichtungsstelle BGG hat die Aufgabe, bei Konflikten zum Thema Barrierefreiheit zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes eine außergerichtliche Streitbeilegung zu unterstützen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden. Weitere Informationen zum Schlichtungsverfahren und den Möglichkeiten der Antragstellung erhalten Sie unter: [www.schlichtungsstelle-bgg.de.]

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz

bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Mauerstraße 53

10117 Berlin

Telefon: 030 18 527-2805

Telefax: 030 18 527-2901

E-Mail: info@schlichtungsstelle-bgg.de